Freunde

Hier findet ihr Kurzportraits aller Freundinnen und Freunde, die bei uns Kurse, Gruppen, Vorträge oder Seminare angeboten haben.

Da ist meine Freundin, die langjährige Luna Yoga Lehrerin  Gyöngyi Hajdú, die ich für ihre Entscheidung, aus einem karriereträchtigen Leben auszusteigen, weil sie nicht mehr glücklich damit war, sehr bewundere.

Christian Weiss, mit dem ich einerseits die meisten Huna-Abendgruppen leitete, der aber andererseits auch unser begnadeter Webmaster ist, kenne ich auch schon viele Jahre. Uns verbindet die Liebe zu Indien, die indische Musik und die spirituelle Weltanschauung. Zu Huna ist er durch mich gekommen und gemeinsam wollten wir in den Kursen die allgemeingültigen Wahrheiten hinter der indischen und der hawaiischen Kultur herausfiltern.

Lini ist die Frau, von der ich zum ersten Mal über die Möglichkeit der windelfreien Erziehung in einem westlichen Kulturkreis hörte. Seitdem fasziniert mich das Thema und seine ungeahnten Möglichkeiten ökonomischer und psychologischer Art.

Ab September 2008 gab es ein besonders wichtiges Angebot bei uns: Cristina Maier bietet „The Work“, eine besonders effektive und tiefgehende Bewußtseinsarbeit nach Byron Katie an. Gemeinsam mit ihrer Kollegin und Freundin Birgit Lenger fanden regelmäßig Gruppen zu The Work statt.

Sophia Mae Tabassi ist nicht nur eine ausgebildete Sängerin mit einer wunderbaren Stimme und viel Sensibilität, sie beschäftigt sich außerdem noch mit so feinen Dingen wie der Franklin Bewegungspädagogik, der Metamorphischen Methode (früher Pränataltherapie) und den Noreia Blüten der Hebamme Erika Pichler. Dies alles fließt in ihre Arbeit mit Schwangeren und stillenden Mütter ein. Es ist auch ganz toll, mit ihr Einzelsitzungen zu erleben!

Die studierte Architektin Christine Simone Egeler hat unser Angebot mit den Frauenabenden zum Thema Menstruation und Meditation bereichert.

Noana-Görig  kenne ich seit einigen Jahren, sie war im Jahr 2013 als Feldenkreislehrerin bei uns tätig.

Alexandra Smejkal hat mit mir einen Zyklus zum Thema Fraue-Sein angeboten und ist erfahrene Ergotherapeutin.

Und Marion Mayer hat als Kinesiologin bei uns mitgearbeitet und bis heute den Kontakt zu uns gehalten!


Danke für all diese wunderbaren Menschen!

Eure Judith Binder

Noana Görig

noana1Ich bin seit vielen Jahren als Ergotherapeutin im Fachbereich Kinder und Neurologie in freier Praxis tätig.

Am Wirbelsäulenkongress in Wien 1989 lernte ich die Feldenkraismethode® kennen und wusste sofort,

dass diese Methode des „Lernens durch bewusste Bewegung“ das ist, was ich machen und mit anderen

Menschen teilen möchte.

Meine Ausbildung zur Feldenkraislehrerin absolvierte ich dann bei Eli Wadler (Schüler und langjähriger

Mitarbeiter von Dr. M. Feldenkrais).

Diese Methode wird in Gruppenlektionen „Bewusstheit durch Bewegung®“

  und Einzelsitzungen „Funktionale Integration®“ unterrichtet.

Anschließend absolvierte ich bei Ruthy Alon die Ausbildung zur Bones for Life® Lehrerin und Trainerin

mit der Berechtigung Bones for Life® Lehrer auszubilden.

Diese Bewegungsschulung basiert auf der Feldenkraismethode® und wurde zur Behandlung und Vorbeugung

von Osteoporose entwickelt, eignet sich aber für Menschen jeden Alters, die ihre Haltung und Bewegung

verbessern möchten. Sie wird vor allem in Gruppen unterrichtet.

Auf meiner Suche, meine Persönlichkeit weiter zu entwickeln, stieß ich auf die Methode der  Tiefenimagination.

Nach dem ich selbst durch viele Imaginationsreisen mich entscheidend weiterentwickeln konnte,

entschloss ich mich auch diese Methode bei  Prof. Dr. Eligio Stephen Gallegos zu erlernen.

Damit runden sich für mich meine Möglichkeiten wunderbar ab, Menschen ganzheitlich im Wachstum

aller ihrer Persönlichkeitsaspekte  zu unterstützen und begleiten.


Berufliche Stationen:

Ergotherapeutin in Kenia und in verschiedenen Institutionen und als mobile Ergotherapeutin in Österreich, seit 1992 selbständig,

seit 2003 eigene Praxis für Ergotherapie und Feldenkrais®, Bones for Life®, Tiefenimagianation.

Einige Jahre Lehrtätigkeit, an der Akademie für Ergotherapie in NÖ,

zahlreiche Vorträge, Workshops und Seminare in der Feldenkraismethode®, Bones for Life® für verschiedene Institutionen in Österreich und Indien

Ausbildung von Bones for Life®  LehrerInnen

Weitere  Zusatzausbildungen: u.a. Neurologisches Curriculum /Krems, Bobath, Lernen im Alltag

(Therapeutisches Führen nach Sonderegger/Affolter), Sensorische Integrationstherapie


Alexandra Smejkal

alexandrasmejkal1974 geboren begann ich bereits sehr früh mich mit dem Leben an und für sich und dem was

drüber hinausgeht zu beschäftigen.

Durch meinen Grundberuf als Ergotherapeutin bin ich von einer sehr ganzheitlichen Sichtweise geprägt und

durfte in verschiedenen Fachbereichen unterschiedlichste Erfahrungen über das Zusammenspiel von Körper — Geist

und Seele sammeln.

Ich habe sehr früh begonnen mich intensiv mit Qi Gong, Meditation, Energiearbeit, Schamanismus, Körperarbeit und

Tantra auseinanderzusetzten.


Schon immer war das Thema Frau sein sehr präsent in meinem Leben, ob es nun die Auseinandersetzung mit

körperfreundlichen Verhütungsmethoden, Bedeutung von Zyklus und Menstruation, weibliche Archetypen oder

Naturheilkunde für Frauen war.

In den letzen 2 Jahren durfte ich aber durch meinen Körper geführt, noch ein Stück tiefer eintauchen in das weibliche Feld.

In dieser Zeit habe ich mich unter anderem mit meiner weiblichen Körperlichkeit und den darin geankerten Gefühlen und

Erfahrungen auseinandergesetzt.

Was macht Weiblichkeit wirklich aus?

Was unterscheidet den weiblichen Weg von einem männlichen Zugang?

Und wie kann ich beides vereinen aber trotzdem ganz Frau sein?

Viele dieser Fragen haben mich beschäftigt und weit über denKörper hinaus vieles bewegt.

Auf meinem Weg habe ich viele Antworten gefunden, die ich nun gerne mit anderen Frauen teilen möchte.


Christine Simone Egeler

christineegelerJhg. 1965 ... * in D ... seit 22 J. Wahlwienerin ...

Dipl.Ing. Architektin, Innen- architektin/15 J. ...  

system. Coach, Trainerin/ 10J. ... nach Erkrankung Selbsterfahrung  ...  

Ganzheitsmedizin & spirituelle Suche ...

holistisches Denken & Sein ... Mutter/ Sohn 18 J. ... Lichtarbeit/ spirituelles Finden ...

Potenziale GANZ  leben wollen ...

Lerngang „Pioneers of Change“  ...  dem Ruf des Herzens folgen & neue, unbekannte Wege gehen ...  

heilsame Räume schaffen  ...  

Projekt „GanzSchönLebendig“   ...  

Projekt „m &m“/ meditation & menstruation/ offene Frauengruppe  ...  

Breema & Coaching:Körperarbeit nach Breema & Coaching ergänzen und unterstützen sich gegenseitig.

Durch die, vor dem Coaching durchgeführte Körperarbeit, wird der Verstand beruhigt und der Körper entspannt.

Dieses „gut bei sich selbst sein“ bzw. „zentriert sein“ erleichtert es im anschließenden Coaching-Gespräch „auf den Punkt“

zu kommen und der Zugang zu neuen Lösungen geschieht, wie von selbst. Die durch die Körperarbeit angehobene Energie wirkt.

Einzelsitzungen können je nach Wunsch 30 — 90 Minuten dauern. Breema und Coaching können auch einzeln gebucht werden.

Ich bin erreichbar unter: 0699-10 15 01 32 oder


Dieses Angebot richtet sich an Menschen:

... mit dem Willen zur Veränderung...

... in Entscheidungsprozessen...

... sowie inneren und äußeren Konfliktsituationen...

  ...die in Ihrer höchsten Selbstverantwortung sind...




Gyöngyi Hajdú

Freunde Es ist eine große Freude, im FMGZ Trotula Raum und Zeit für Luna Yoga Erkundungen zu haben.

Luna Yoga entdeckte ich im 1994, als ich in Heilungsprozessen von Trotula  liebevoll begleitet wurde. Über die Empfehlung zum Luna Yoga bin ich sehr dankbar, und da diese heilsame Körperkunst mich einige Jahre lang in Kurse und Seminare begeisterte, ließ ich mich bei der Begründerin Adelheid Ohlig auszubilden. Die wunderbare Ausbildungszeit bereitete mich auf einen behutsamen Beginn zum Luna Yoga Lehren und ich erfuhr, wie durch Luna Yoga schöpferische Kräfte entfaltet werden können.

Die Art und Weise wie die Yogaposen, Bewegungen und die Tänze im Luna Yoga gestaltet und geübt werden, erweitern immer wieder mein Körperbewusstsein und stärken den würdevollen Umgang mit den weiblichen Energien. Gern gehe ich auf dem Weg mit Luna Yoga weiter und lasse mich bei den Fortbildungsseminaren und Einzelstunden inspirieren. Ich bin Mitfrau im Luna Yoga Netz. Seit 10 Jahren bei ich bei den Weiterbildungen der europäischen Yogaunion dabei.

Voll Freude gebe ich Luna Yoga in Gruppen und in Einzelstunden in Deutsch und in meiner Muttersprache Ungarisch weiter. Ich arbeite gerne als Organisatorin, Übersetzerin, Dolmetscherin und Ungarischlehrerin.

Auf die Zusammenarbeit mit dem FMGZ-Trotula freue ich mich, wie auch auf Begegnungen beim Luna Yoga Üben.

Für weitere Informationen besucht meine Webseite: www.luna-yogaweg.at Extrafenster

Eure Gyöngyi



Lini Lindmayer

Geboren am 4. 5. 1984 — Autorin, Tanzpädagogin, Mutter von drei Kindern

„Veränderung leben, ...“

liniAls vor mehr als acht Jahren meine erste Tochter zur Welt kam, hat genau an diesem Tag alles angefangen. Schon während der Schwangerschaft haben mein Mann und ich uns dazu entschlossen, es ohne Windeln zu versuchen, sprich unsere Tochter mit der natürlichen Säuglingspflege großzuziehen.

Funktionierte prächtig, ... nur wir waren alleine damit. Es gab niemandem mit dem ich hätte darüber sprechen können und kaum jemand hatte davon gehört.

Dass unsere kleine Tochter keine Windeln trägt, hat sich schnell herumgesprochen, und mehr aus einer Laune heraus habe ich einige Zentren für Familien kontaktiert und ihnen einen Bericht über die natürliche Säuglingspflege zukommen lassen, ... Die Antworten blieben nicht lange aus und plötzlich wurde ich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, darüber zu sprechen, ... Aus einem Vortrag sind mittlerweile unzählige geworden, ich habe ein Buch über die natürliche Säuglingspflege geschrieben, selbst etliche Seminare organisiert und mittlerweile ist mein „Beruf“, besser gesagt meine „Berufung“ daraus geworden.

Ich möchte den Menschen die Natur, sowie die Familie wieder näher bringen. Meine Botschaft lautet, dass Veränderung nur dann möglich ist, wenn wir sie bewusst leben und bei uns selbst sowie unseren Kindern damit beginnen. Inzwischen habe ich drei Kinder, die alle ohne Windel heranwachsen!

Eure Lini



Cristina Maier

Geboren am 18.1.1975 in Wien,

Kultur- und Sozialanthropologin,

Weiterbildungen in Systemischer Aufstellungsarbeit,

Voice-Dialogue und Kommunikationstechniken,„The School of the Work“

Mutter einer Tochter

Einzel- du Gruppenarbeit mit „The Work“ of Byron Katie

cristina1Schon seit meiner Kindheit begleitet mich eine tiefe Sehnsucht nach Freiheit. Auf der Suche nach ihr bin ich auf meinen äußeren und inneren Reisen tief berührt worden durch verschiedenste Wege und Weisheitsschulen, wie unter anderen der Systemischen Aufstellungsarbeit, langjähriger Meditationspraxis (Vipassana, Advaita Vedanta), der Körperzentrierten Herzensarbeit (Safi Nidiaye) und dem transformativen Potential von „The Work of Byron Katie“.

The Work eröffnet uns den Raum, in dem wir tiefgehende Heilung, Vergebung und Mitgefühl erfahren können. Voll Staunen entdecke ich immer wieder, wie uns dieser Prozess auf ganz natürliche Weise ermöglicht Verantwortung zu übernehmen, in unser tieferes Sein einzutauchen und Beziehungen jeglicher Art als Feld der Selbsterkenntnis zu entdecken. The Work ist ein Prozess, der das Denken, den menschlichen Geist, klärt. Es handelt sich dabei um eine Methode, bei der all jene Gedanken identifiziert und untersucht werden, die Stress, Leid und letztlich alle Gewalt der Welt verursachen. Mittels vier Fragen und einer Umkehrung, können wir den Wahrheitsgehalt unserer Gedanken untersuchen und dadurch Frieden und Freiheit direkt erfahren. Somit entdecken wir einen größeren Handlungsspielraum, in dem wir uns entfalten können. Diese Reise mit anderen teilen zu dürfen und in meiner Arbeit Menschen durch die vielfältigen Räume ihrer Seelenlandschaft begleiten zu dürfen, erfüllt mich sehr...!

...gerade deswegen freu ich mich auch besonders auf die Zusammenarbeit im Trotula.

Für weitere Infos zu „The Work“ schau auf die Website: www.thework.com Extrafenster

Für Terminvereinbarungen erreichst Du mich unter: 06991-2149774

Eure Cristina


Birgit Lenger

birgitlengerNach verschiedenen Studien, Gruppen und Ausbildungen hat mich die Einfachheit und Tiefe von vier Fragen, die sich „The Work“ nennen, beeindruckt. The Work ist Selbsterforschung — und weist damit einen Weg heraus aus Angst, Wut, Depression, Schmerz... einen Weg aus dem Leiden. Ohne dass sich an den Umständen, meinen Mitmenschen oder mir etwas ändern müsste, kann ich die Freiheit erfahren, die Menschsein (auch) bedeutet — die Freiheit von der Identifikation mit „mir“ und „meiner Geschichte“.

Wenn die Aufmerksamkeit vom ewig wandernden Verstand abgezogen wird, kann sich das zeigen, was schon immer da war — Stille, Liebe, ein offenes Herz. Dem stehen jedoch manchmal Überzeugungen oder Glaubenssätze im Wege, die — oft unbemerkt — Schmerz und Leiden verursachen. The Work ist eine Methode, diese Überzeugungen zu erkennen und auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu untersuchen, dem Verstand also mit seinen eigenen Mitteln zu begegnen. Diese Untersuchung bringt oft Wunder-bares zu Tage...

In diesem Sinne ist es mir eine Freude, Menschen auf dieser Reise zu begleiten.

Eure Birgit

Tel.: 0699 107 678 71



Mag. Marion Mayer

marionmayer1

Jahrgang 1981

Sternzeichen Zwilling mit Aszendent Löwe

Seit Anfang 2011 selbstständige Energetikerin (Diplomabschluss Energetik an der Body & Health Academy )

Die Schwerpunkte meiner energetischen Arbeit: Bachblüten, Touch for Health (Kinesiologie) und Reiki.

Darüber hinaus biete ich noch Stressmanagement Beratungen sowie individuelles Entspannungstraining.

Hier fließen sämtliche Methoden aus meinen Ausbildungen ein, z.B. Qi Gong, Atemtraining, Mentaltraining,

energetische Körperübungen und vieles mehr....

Mein persönlicher Zugang zur Energetik? Lebensfreude, Humor und eine gute Balance zwischen

Anspannung und Entspannung.

Meine Kontaktdaten:

Mag. Marion Mayer Tel: 0650/455 90 03,  www.keliani.at, Extrafenster Email:



Christian Weiss

FreundeIn den letzten 20 Jahren konnte ich sehr viel Erfahrung im Umgang mit Menschen und Computern sammeln. Dieses Wissen und meine Neugier bilden ein solides Fundament für individuell auf die Interessen meiner Teilnehmer zugeschnittene Seminare und Vorträge.

Früh habe ich erkannt, dass Erfolg in erster Linie von der inneren Haltung abhängt und nur sehr wenig mit dem Wissen von Einzelfakten zu tun hat. Deshalb arbeite ich in meinen Trainings auch immer daran, mit den mir Anvertrauten einen Weg zu erarbeiten, den sie in der Folge fortsetzen können.

Obwohl sich mein Tätigkeitsschwerpunkt aufgrund der Nachfrage in den letzten Jahren auf das Internet fokussiert hat, arbeite ich — als „Kommunikations-Profi“ — mit meinen bisherigen Erfahrungen sehr gern und erfolgreich auch auf anderen Gebieten lehrend bzw. begleitend mit Menschen. Zum Beispiel als Kommunikations-Coach für Unternehmen oder mit dem von mir entwickelten System „Bolance — Innere Kraft durch Rhythmus“. Da mich das Hawaiianische Heilwissen sehr fasziniert und ich darin sehr viel von meinen eigenen Erfahrungen wiedergefunden habe, assistiere ich Judith Binder immer wieder bei den Huna-Abendgruppen.

Ich bin auch Ersteller und Webmaster der online-Präsenz des Trotula. — Meine eigene Website: http://das.verstehst.net Extrafenster

Euer Christian



Sophia Mae Tabassi

Geboren 14.10.1977sophieundkinder

Diplom für Jazzgesang in Wien

Ausbildung zur Anwenderin der Metamorphischen Methode 2005

Ausbildung zur Franklin-Methoden-Basic Trainerin 2008

Laufende Ausbildung zur Noreia-Blüten-Essenz-Beraterin

Mama von Shayan Vincent und Suradj Jason

www.tabassi.at Extrafenster oder 0699-17 06 40 88

Als kleines Mädchen wollte ich immer Ärztin werden. Irgendwann Verschwand die Idee wieder, es kamen

Politikwissenschaft, Germanistik, Slawistik und Anglistik.. Musik stellte sich jedoch in den Vordergrund,

das veränderte vieles ganz tief in meiner Seele. Im Unterrichten kam ich auf die Möglichkeit, anderen

bei Veränderungsprozessen zu unterstützen — nun bin ich eben auch im heilenden Bereich angekommen.

Nicht zuletzt durch die Geburt meiner drei Kinder, die mich so viel wie noch nie in so kurzer Zeit wie noch

nie verändern ließen! Über die Kinder bin ich auch zum Trotula gekommen und freue mich riesig darüber,

hier mitwirken zu dürfen!